Unsere erste Podcastfolge

Schulform "Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft"

In unserer ersten Podcastfolge erfahrt Ihr mehr über die Schulform „Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft“, mit dem Abschluss zum/-r kaufmännische-/n Assistenten/Assistentin für Bürowirtschaft. Voraussetzung für diese Schulform ist mindestens ein Realschulabschluss mit den Noten 3/3/4 in den Hauptfächern. Da es sich um eine vollschulische Ausbildung handelt, umfasst der Stundenplan 34 bis 36 Stunden in der Woche. Zur Zulassung der Abschlussprüfungen, muss ein sechs wöchiges Betriebspraktikum zwischen den beiden Ausbildungsabschnitten absolviert werden.

Da diese Schulform auch unsere eigene Schulform ist, könne wir unsere Erfahrungen in und Pläne nach der HBB mit euch teilen. Nach der HBB ist der Besuch der Fachoberschule möglich, um das Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung anzustreben, wofür die HBB die perfekte Vorbereitung ist. Dies ist auch der Plan von einigen Schüler*innen in unserer Klasse. Auch Axel und Jerome, welche Ihr in unserer Podcastfolge hört, haben diesen Plan nach dem Abschluss der HBB. Viele haben sich aber auch für die Möglichkeit entschieden, nach der HBB eine weitere Ausbildung zu absolvieren. So auch Lena und Keni. Lena beginnt eine Ausbildung zur Landwirtin und Keni macht eine weitere Ausbildung in der Kunstbranche.

Es wird auch darüber gesprochen, welche Unterrichtsfächer die Schüler*innen für die Zukunft als wichtig empfinden. Als Fach wurde in dieser Podcastfolge zum Beispiel das Fach Personalwesen genannt. Dort lernen wir alles über die Erstellung einer Gehaltsabrechnung und die verschiedenen Kündigunsarten und dazugehörige Fristen.

Viel Spaß beim Zuhören!

Aufgenommen von Axel, Jerome, Keni und Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: