Osterpause

Liebe Leser und Leserinnen,

wir verabschieden uns in die Osterferien. Deshalb kommen die nächsten zwei Wochen keine Beiträge und keine neuen Podcastfolgen.

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest und erholsame Ferien!

Ihr Blogcast-BN Team

Unsere vierte Podcastfolge

BAföG

In unserer vierten Podcastfolge sprechen wir über BAföG. BAföG ist die Abkürzung für „Bundesausbildungsförderungsgesetz“ und kann von Schüler*innen und Auszubildenden beantragt werden. BAföG dient zur finanziellen Unterstützung während der Ausbildung, damit Schüler*innen genügend Geld zur Verfügung haben.

BAföG kann von Schüler*inne bezogen werden, die nach der 10. Klasse eine Berufsausbildung machen, die Fachhochschule oder eine Berufsschule besuchen.

Ein Beispiel zur Berechnung wird im Podcast vorgestellt. Wieviel BAföG Dir zusteht, kannst du über den BAföG-Rechner: www.bafoeg-rechner.de ausrechnen.

Wichtig zu wissen ist, dass BAföG von Schüler*innen nicht zurückbezahlt werden muss. Weitere Informationen gibt es im Podcast.

Ob sich BAföG lohnt, ist immer von der Situation abhängig. Keni erklärt, dass es sich für Schüler*innen, von denen die Eltern Geld vom Jobcenter beziehen, nicht lohnt. Denn durch den Mindestbetrag den man neben dem Geld vom Jobcenter verdienen kann, darf nicht überschritten werden. Wird dieser Mindestbetrag überschritten, wird jeder Cent von den Staatlichen Einkünften abgezogen.

 

Wir hoffen, dass wir eure Fragen bestmöglich beantworten konnten.

 

Viel Spaß beim Zuhören!

Aufgenommen von Axel, Jerome, Keni und Lena.

Tipps für die Prüfungen

Für viele Schüler*innen von euch stehen bald die Zwischen-/Prüfungen an. Um euch die Prüfungen zu erleichtern und zu wissen wie Ihr euch am besten vorbereitet, haben wir ein paar Tipps für euch zusammengesucht.

Vor der Prüfung

  • Früh genug anfangen zu lernen
  • Eigenen Lernplan erstellen
  • Lernzettel in Stichpunkten schreiben – Farben benutzen
  • Vorherige Klausuren aufbewahren und zur Hilfe nehmen
  • Viel Wasser trinken
  • Nicht durch andere durcheinanderbringen lassen
  • Auf sich selber Vertrauen
  • Pausen machen
  • Sich nicht stressen
  • genug Schlaf vor der Prüfung

Während der Prüfung

  • am Prüfungstag genug Zeit vorher einplanen
  • Puls fühlen à man kommt zur Ruhe
  • Traubenzucker nehmen
  • Viel Wasser trinken
  • Auf sich selber vertrauen
  • Sich nicht stressen
  • während der Prüfung entspannen und Fragen genau durchlesen

Wir wüschen Euch viel Erfolg und Glück bei den Prüfungen!

Eure Schülerfirma der BSG

Unsere dritte Podcastfolge

In unserer dritten Podcastfolge lernt Ihr unseren Abteilungsleiter für die HBB und HBI, Roland Fertig, und seine Aufgaben kennen.

Was sind überhaupt seine Aufgaben? Neben der Pädagogischen Leitung der Schulformen, unterstützt er die Klassenlehrer*innen, wenn Schüler*innen Probleme haben. Er prüft, ob die Lehrer*innen die vorgegebenen Lerninhalte, die vom Schulministerium vorgegeben werden, abdecken. Zudem kümmert er sich darum, dass die Lehrer*innen die Prüfungen erstellen und das erklärt wird, wie unsere Noten aufgestellt werden. Außerdem prüft er auch, ob Schüler*innen regelmäßig zur Schule kommen.

Herr Fertig unterrichtet zudem noch die Fächer Excel, Rechnungswesen und in der HBI Controlling. Was dort alles drunter fällt, könnt Ihr im Podcast hören. Diese Fächer hat er gewählt, weil sie sehr ähnlich zu seinem ehemaligen Job sind und ihm immer noch Spaß machen. Das zählt zu den Highlights in seinem Job. Eher nicht so gerne kontrolliert er Klausuren, da dies sehr zeitaufwendig ist und man immer wieder nur dasselbe liest.

Er berichtet auch über seine Freizeit und ob er genug Zeit dafür findet. Er betont, dass es ganz wichtig sei, dass man Schulprobleme nicht mit nach Hause nimmt, sondern sozusagen in der Schule lässt. Zum Ausgleich des Berufes hat er Zuhause eine Frau, 4 Kinder und zwei Hunde mit denen er gerne Zeit verbringt.

Warum er diesen Beruf gewählt hat? Wenn euch diese Antwort interessiert, hört gerne in unseren Podcast rein. Da wurde sie ausführlich beantwortet.

Die Entscheidung, Abteilungsleiter zu werden, würde er noch einmal treffen. An unserer Schule würde er nichts ändern. Er findet diese Schule richtig gut! Alle gehen miteinander offen um und zwischen den Schüler*innen und Lehrer*innen herrscht Respekt und alle gehen miteinander freundlich um. Natürlich gibt es auch Probleme, jedoch setzt Herr Fertig sich dafür ein, diese so schnell wie möglich zu lösen. 

Herr Fertig gibt noch mit, dass zukünftige Schüler*innen Motivation und Lust mitbringen sollten.

Viel Spaß beim Zuhören!

Zu Gast ist Roland Fertig der Abteilungsleiter der HBB und HBI.

Aufgenommen von David und Sascha.

Unsere zweite Podcastfolge

Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung

In unserer zweiten Podcastfolge erfahrt Ihr mehr über die nächste vollschulische Ausbildung unserer Schule. Die Schulform nennt sich „Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung“. Auch diese Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung zum/-r kaufmännische-/n Assistenten/Assistentin – diesmal für Informationsverarbeitung.

Nach dem Abschluss der HBI ist ebenfalls der Besuch der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung möglich. Für besonders Fleißige gibt es auch das Angebot die Fachhochschulreife parallel zu der Ausbildung zu absolvieren.

Voraussetzung für die HBI ist mindestens ein Realschulabschluss mit den Noten 3/3/4 in den Hauptfächern. Zur Zulassung zu den Abschlussprüfungen muss auch ein sechs wöchiges Betriebspraktikum absolviert werden. Während dieser Ausbildung arbeitet man überwiegend mit dem PC und beschäftigt sich größtenteils mit der Datenverarbeitung und allem was zur IT-Branche gehört. Aber die kaufmännischen Fächer dürfen natürlich auch nicht fehlen. Darunter fallen Fächer wie Marketing, Personalwesen und Rechnungswesen.

Es wird auch darauf eingegangen, dass man sich im Vorhinein bewusst sein sollte, ob man eher die HBI oder HBB besuchen möchte. Die HBI ist zu empfehlen, wenn man sich mit Computern und verschiedenen Servern auseinandersetzen möchte. Man sollte ein gewisses Verständnis für Mathematik mitbringen, da viele Fächer mit Mathematik und viel mit logischen Denken zu tun haben.

Besonders ist, dass Moeen sein Betriebspraktikum in London bei einem Radiosender absolviert hat.

Natürlich wird auch darüber geredet, welche Lehrer*innen man hat und wie diese unterrichten. Es wird auch darüber gesprochen, dass die Corona – Pandemie eine recht große Auswirkung auf die Lernstoffe der Schüler*innen hat.

Ob die HBI sich für euch lohnt, erfahrt ihr, während dem Zuhören.

Viel Spaß beim Zuhören!

Zu Gast sind Moeen und Tafrid aus der 12HBI.

Aufgenommen von Dustin und Sohaib.

Unsere erste Podcastfolge

Schulform "Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft"

In unserer ersten Podcastfolge erfahrt Ihr mehr über die Schulform „Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft“, mit dem Abschluss zum/-r kaufmännische-/n Assistenten/Assistentin für Bürowirtschaft. Voraussetzung für diese Schulform ist mindestens ein Realschulabschluss mit den Noten 3/3/4 in den Hauptfächern. Da es sich um eine vollschulische Ausbildung handelt, umfasst der Stundenplan 34 bis 36 Stunden in der Woche. Zur Zulassung der Abschlussprüfungen, muss ein sechs wöchiges Betriebspraktikum zwischen den beiden Ausbildungsabschnitten absolviert werden.

Da diese Schulform auch unsere eigene Schulform ist, könne wir unsere Erfahrungen in und Pläne nach der HBB mit euch teilen. Nach der HBB ist der Besuch der Fachoberschule möglich, um das Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung anzustreben, wofür die HBB die perfekte Vorbereitung ist. Dies ist auch der Plan von einigen Schüler*innen in unserer Klasse. Auch Axel und Jerome, welche Ihr in unserer Podcastfolge hört, haben diesen Plan nach dem Abschluss der HBB. Viele haben sich aber auch für die Möglichkeit entschieden, nach der HBB eine weitere Ausbildung zu absolvieren. So auch Lena und Keni. Lena beginnt eine Ausbildung zur Landwirtin und Keni macht eine weitere Ausbildung in der Kunstbranche.

Es wird auch darüber gesprochen, welche Unterrichtsfächer die Schüler*innen für die Zukunft als wichtig empfinden. Als Fach wurde in dieser Podcastfolge zum Beispiel das Fach Personalwesen genannt. Dort lernen wir alles über die Erstellung einer Gehaltsabrechnung und die verschiedenen Kündigunsarten und dazugehörige Fristen.

Viel Spaß beim Zuhören!

Aufgenommen von Axel, Jerome, Keni und Lena

Unser Teaser

Die HBB steht für „Höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft“ und ist eine vollschulische Ausbildung. Diese Schulform dauert insgesamt 2 Jahre und endet mit einer Prüfung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten/innen.

Unser Ziel ist es, wöchentlich eine Folge auf YouTube hochzuladen. Es werden Themen rund über die Schule und Ausbildungsbetriebe aus der Region vorgestellt.

Viel Spaß beim Zuhören!

Aufgenommen von David, Keni und Siva.